Grüß Gott!

Herzlich willkommen bei der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Lippertsgrün. Hier können Sie Altbekanntes und sicherlich auch Neues über uns erfahren. Lernen Sie uns und unser Angebot kennen. Als kleine Dorfgemeinde mitten im Frankenwald laden wir Sie ein und begrüßen Sie gerne auch persönlich bei unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen.

Viel Freude beim Lesen und Entdecken
 


Zwölfuhrläuten
Bildrechte: BR1-Heimat

Lassen Sie sich von dem "Zwölfuhrläuten" unserer Martin-Luther-Kirche begrüßen:


 

Aktuelles

Gemeinde unterwegs

Am Sonntag, dem 25. September 2022, bricht die Kirchengemeinde Lippertsgrün zum großen Gemeinde- und Kirchweihausflug auf. Um 8:00 Uhr starten wir nach Neudrossenfeld und nehmen dort am Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche teil. Nach einer kurzen Kirchenführung im Anschluss an den Gottesdienst stellt sich das "Drossen-
felder Bräuwerck" vor und führt uns in die Welt von naturbelassenen Bierspezialitäten ein.

Gottesdienst im Aachelagardn

Am 3. Juli 1871 wurde in der Dorfmitte in Lippertsgrün nach Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges eine Friedenseiche gepflanzt. Stattlich gewachsen ist sie seitdem. Auf den Tag genau 151 Jahre nach dem Pflanzdatum wurde nun ein Gottesdienst rund um die Friedenseiche gefeiert, die mittlerweile in einem schön angelegten Aachelagardn steht und damit eine stets sichtbare Mahnung für die Bewahrung des Friedens ist.

Die Zusage von Gottes neuer Welt gilt weiterhin:

Kornfeld
Bildrechte: Falkenpost auf Pixabay

"Es wird ein Ende haben mit den Tyrannen und mit den Spöttern aus sein, und es werden vertilgt werden alle, die darauf aus sind, Unheil anzurichten" Jesaja 29,20.

Die Nationalflagge der Ukraine besteht aus zwei horizontalen Streifen in blau und gelb. Die populäre Interpretation ist ein typisches Landschaftsbild der Kornkammer Europas, dabei steht das Gelb im unteren Teil der Flagge für die reifen Kornfelder und da Blaue im oberen Teil der Flagge für den Himmel darüber.

Einführung von Heidi Schaller als Lektorin

Am Sonntag Invokavit, dem ersten Sonntag in der Passionszeit, wurde Frau Heidi Schaller aus Naila in das Amt einer Lektorin für die Kirchengemeinden Döbra und Lippertsgrün sowie zur Dienstleistung im gesamten Dekanatsbezirk Naila eingeführt. Bis zu ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben arbeitete Frau Schaller als Katechetin und im vergangenen Jahr hat sie die Lektorenausbildung zur Abhaltung von Gottesdiensten in unserer Landeskirche absolviert.